Neben der grundlegenden Parametrierung und Konfiguration der Geräte bieten diese Werkzeuge oft Mehrwertfunktionalitäten, wie z. B. die Kalibrierung des Geräts, Auswertung gespeicherter Daten, Bereitstellung von Wartungs- und Serviceinformationen u. v. m. an. Daher sind sie essenzielle Komponenten und dienen zunehmend als Differenzierungsmerkmal für den Gerätehersteller.

Unser jahrzehntelanges Fachwissen ist die Basis jeder neuen Lösung

M&M Software realisiert seit mehr als 30 Jahren erfolgreich Gerätekonfigurations- und Parametrierlösungen, u. a. in folgenden Bereichen:

  1. Automatisierungstechnik (z. B. Steuerungen, Feldgeräte, Sensoren, Aktoren, Antriebe usw.)
  2. Labor- und Medizingeräte (z. B. Roboter, Analysegeräte, Zentrifugen usw.)
  3. „Smarte Produkte“ (z. B. Reinigungs- oder Forstgeräte, Werkzeuge usw.)
  4. Maschinen und Anlagen (z. B. Pressen, Holzbearbeitungsmaschinen, Lackierstraßen, Semiconductor Equipment usw.)

 

Je nach konkretem Anwendungsfall bzw. Einsatzszenario und Kundenanforderung kann die Realisierung einer Gerätekonfigurations- und Parametrierlösung auf verschiedene Arten erfolgen:

  1. Als PC- / Desktopanwendung mit Geräteanbindung über einen Feldbus bzw. ein Protokoll, wie z. B. HART, Profibus, Modbus, IO-Link oder OPC UA oder über eine proprietäre Schnittstelle, bzw. ein Service-Interface.
  2. Als mobile App mit Geräteanbindung über Bluetooth.
  3. Als Webanwendung, die direkt auf dem entsprechenden Gerät ausgeführt und auf die, via LAN oder WLAN, über einen Browser zugegriffen wird.
  4. Als IoT-Anwendung, die über ein IoT Protokoll, wie z. B. MQTT, direkt oder über ein (Edge) Gateway mit dem Gerät kommuniziert.
  5. Als Integrations-Komponente, z. B. auf der FDT/DTM-, FDI- oder EDD-Technologie basierend, zur Einbindung in übergeordnete Leit- oder Engineering-Systeme.

Moderne Industrie 4.0- Konzepte bieten immense Möglichkeiten

Neben diesen eher „klassischen“ Ansätzen eröffnen sich im Zuge von Industrie 4.0 weitere mächtige Möglichkeiten, z. B. durch Nutzung der „Digital Twin“ bzw. „Asset Administration Shell“ Konzepte sowie durch Initiativen wie der „Open Industry 4.0 Alliance“. Dabei steht der gesamte Lebenszyklus des „Assets“ im Mittelpunkt. Umfassende Informationen und Dienste rund um das Gerät können konsistent in vielen verschiedenen Szenarien und Systemen genutzt werden – angefangen bei der Konstruktion bis hin zur Entsorgung des Geräts. Diese Konzepte sind folglich wesentlich umfassender als die „klassischen“ Lösungen zur Parametrierung und Konfiguration.

Mit M&M Software zur optimale Gerätekonfigurationsstrategie

M&M Software verfolgt diese Entwicklungen sehr genau und arbeitet aktiv in den verantwortlichen Organisationen und Standardisierungsgremien mit. Auch wenn es noch einige Zeit dauern wird bis sich alle theoretischen Konzepte praktisch umsetzen lassen, berücksichtigen wir beim Entwurf neuer Lösungen schon heute die Konzepte von Morgen und beraten Sie umfassend in allen Aspekten rund um die optimal für Sie passende Gerätekonfigurationsstrategie.

Kontakt

Dirk Stadtherr - Sales Manager
Dirk Stadtherr

Dirk Stadtherr

Sales Manager

Standort: St. Georgen
E-Mail: dsr@mm-software.com
Tel.: +49 7724 9415-2507

Volker Herbst - Sales Manager
Volker Herbst

Volker Herbst

Sales Manager

Standort: St. Georgen
E-Mail: vht@mm-software.com
Tel.: +49 7724 9415-52

Jörg Olsen
Jörg Olsen

Jörg Olsen

Sales Manager

Standort: Hannover
E-Mail: jon@mm-software.com
Tel.: +49 511 13220646

Sprache der Seite ändern