Die Open Industrie 4.0 Alliance verfolgt den Ansatz einer offenen und standardisierten Referenzarchitektur, die auf bereits vorhandenen Technologien und Standards aufsetzt. Diese gemeinschaftliche Architektur bildet wiederum die Basis eines funktionsfähigen Ökosystems für die Industrie 4.0. Dieses Ökosystem ermöglicht eine firmenübergreifende Kollaboration von Betreibern und Herstellern, ohne dass sich der jeweilige Betreiber von einzelnen Anbietern komplett abhängig machen muss.

Wieso ist M&M Software mit dabei?

M&M Software hat sich als Experte für Industrial IoT, Digital Twins und cloudbasierte Connectivity-Lösungen im technisch-industriellen Umfeld etabliert.

Legt man das aktuelle Leistungsportfolio von M&M Software und die vorliegende Referenzarchitektur der Allianz übereinander, entdeckt man sehr viele Übereinstimmungen und Gemeinsamkeiten. Unsere IoT-Lösungen folgen der gleichen grundsätzlichen Idee wie die Referenzarchitektur der Open Industrie 4.0 Alliance. Auch viele uns wohlbekannte Aspekte des Gerätemanagements finden wir in den Anwendungsfällen der OI4A wieder.

Die durch die Alliance angestrebte Interoperabilität und die nahtlose Verknüpfung von Komponenten verschiedener Hersteller hilft uns und unseren Kunden dabei, Digitalisierungsprojekte schneller, flexibler und mit geringerem Risiko umzusetzen.

Deswegen war es für uns ein logischer Schritt, der Open Industry 4.0 Alliance beizutreten. Zumal sich auch viele unserer Kunden aus der Automatisierungstechnik in der Alliance engagieren.

Aktive Mitarbeit in der Allianz

Wir wollen nicht nur vorgegebene technische Konzepte verstehen und anwenden können, sondern früh an deren Ausgestaltung mitwirken, um sie in Proof-of-Concept-Projekten gemeinsam mit Kunden und Partnern zu evaluieren und die dabei gewonnenen Erfahrungen mit den Alliance-Mitgliedern austauschen. Deshalb arbeiten M&M Software-Technologieexpert:innen aktiv in den folgenden Arbeitsgruppen mit:

  1. Open Edge Computing
  2. Open Operator Cloud
  3. Industrial Cyber Security
  4. Data Spaces


M&M Software-Branchenexpert:innen engagieren sich in Industriearbeitsgruppen aktiv, die sich mit konkreten branchenspezifischen Anwendungsfällen auseinandersetzen:

  1. Machine Manufacturing
  2. Pharma and Medical

Praxisnahe Projekterfahrung

Darüber hinaus wirken wir in verschiedenen Gremien, Projekten und Veranstaltungen der Allianz mit.

In einem OI4 Demonstrator Projekt haben wir gemeinsam mit vielen weiteren namhaften Firmen gezeigt, wie unterschiedlichste Feld- und Edge-Geräte von verschiedenen Herstellern untereinander und mit Cloud-Systemen kommunizieren und so einen durchgehenden Datenfluss von der Feldebenen zur Cloud realisieren. Dieses Projekt wurde mit dem Open Industry 4.0 Implementation Award ausgezeichnet.

Daneben hat M&M Software in enger Zusammenarbeit mit anderen Alliance-Mitgliedern im Auftrag der Alliance eine Referenzimplementierung für wichtige Bausteine der Open Industry 4.0 Referenzarchitektur entwickelt und als Open-Source-Lösung allen Mitgliedern der Alliance zur Verfügung gestellt. Die Referenzimplementierung stellt einen technischen Durchstich dar, der wichtige Komponenten auf allen Ebenen der Referenzarchitektur bereitstellt und diese miteinander zu einem funktionsfähigen Gesamtsystem verbindet.

Individuelles Service-Angebot

M&M Software bietet eine breite Palette von Lösungen und Services im Umfeld der Open Industry 4.0 Alliance an, die wir Ihnen gerne in Form von individualisierten Beratungsleistungen zur Verfügung stellen. Diese umfassen Themen wie:

  1. Getting Started with Open Edge Computing
    1. In einem maßgeschneiderten Workshop machen wir Sie mit den Prinzipien des Edge Computing innerhalb der OI4-A Referenzarchitektur vertraut und Sie lernen am konkreten Beispiel, wie Sie Daten aus dem Feld erfassen, verarbeiten und an in die Cloud senden. Dies unterstützen wir durch standardisierte Komponenten wie unsere OT-Konnektoren für Modbus und für OPC UA.
  2. Open Industry 4.0 AAS / Digital Twin
    1. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Digital Twins auf der Basis der Industrie 4.0 Asset Administration Shell innerhalb des OI4A-Lösungsframeworks realisieren und einsetzen.
  3. IO Link Device Configurator
    1. Wir demonstrieren am konkreten Beispiel, wie sich innovative Gerätemanagementfunktionen innerhalb der OI4A-Architektur realisieren lassen.
  4. OPC UA Mapping
    1. OPC UA ist eine der Kerntechnologien von Industrie 4.0. Unsere Werkzeuge und Komponenten helfen Ihnen dabei, branchen- und anwendungsspezifische OPC UA Informationsmodelle effizient und automatisiert aufeinander abzubilden.
  5. Open Industry 4.0 und Microsoft Azure
    1. Als Experten beider Welten zeigen wir Ihnen, wie Sie die Konzepte der Open Industry 4.0 Alliance auf den bewährten Diensten der Microsoft Azure Cloud umsetzen können.


Einige dieser Leistungen finden Sie auch im Marketplace Directory der Open Industry 4.0 Alliance.

Falls Sie mehr zu diesen Themen erfahren wollen, dann sprechen Sie uns direkt an. Wir helfen Ihnen gerne und kompetent bei der Realisierung von Leuchtturmprojekten, die sich an der Referenzarchitektur der Open Industry 4.0 Alliance orientieren und gleichzeitig Mehrwert aus Ihren wertvollen Daten generieren.

Kontakt

Volker Herbst - Sales Manager
Volker Herbst

Volker Herbst

Sales Manager

Standort: St. Georgen
E-Mail: vht@mm-software.com
Tel.: +49 7724 9415-52

Jörg Olsen
Jörg Olsen

Jörg Olsen

Sales Manager

Standort: Hannover
E-Mail: jon@mm-software.com
Tel.: +49 511 13220646

Sprache der Seite ändern